Facebook Werbung irreführend

LG Leipzig, Beschluss v. 06.10.2014, Az.: 05 O 2484/14

Wird bei Facebook für ein Produkt Werbung gemacht und ein konkreter Preis genannt, dann muss dieser auch im Online-Shop zu dem angebotenen Preis zu finden sein.

Wettbewerbsverstoß durch Facebook Werbung

Im Zugrunde liegenden Fall ging die Antragstellerin gegen die Facebook Werbung des Antragsgegners vor, bei denen er auf Facebook Artikel mit Preisen bewarb, die in seinem Online-Shop so nicht zu finden waren.
Das Gericht bejahte sowohl einen Wettbewerbsverstoß aufgrund Irreführung, als auch die Verantwortung des Geschäftsführers, der ausweislich der Angaben im Handelsregister einziger Geschäftsführer war und für eigenes täterschaftliches Handeln als Organ verantwortlich ist.

Autor: Anton Peter

1 Step 1
Haben Sie Fragen?
Wir respektieren deine Privatsphäre
keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right
FormCraft - WordPress form builder

Kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.