Preis inkl. Überführungskosten

OLG Nürnberg, Urt. v. 19.05.2015, Az.: 3 U 578/15

Eine Angabe der Kosten für Überführung und der Zulassungspapiere neben dem Endpreis ist rechtswidrig.

Dies geht aus der Entscheidung des Oberlandesgerichts Nürnberg vom 19.05.2015 (Az.: 3 U 578/15) hervor.

Preisbestandteile sind im Endpreis enthalten

So fordert die Preisangabenverordnung (PAngVO), dass im Endpreis alle sonstigen Preisbestandteile angegeben werden. Dementsprechend müssen beim Kauf eines PKWs Kosten für die Überführung und die Zulassungspapiere endsprechend im Endpreis aufgeführt werden.

Ausnahmen

Abweichend davon kann der Händler die Kosten nur gesondert angeben, wenn der Käufer den Wagen selbst abholen darf oder wenn Überführungskosten derzeit nicht eindeutig beziffert werden können.

Autor: Anton Peter

1 Step 1
Haben Sie Fragen?
Wir respektieren deine Privatsphäre
keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right
FormCraft - WordPress form builder

Kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.