10 Jahre wie im Flug

LinkedIn zeigte mir heute an, dass ich heute seit genau 10 Jahren Anwalt bin. Nun könnte man argwöhnen, wie erbärmlich es ist, dass man auf so perfide Art und Weise in die Social Media Welt integriert ist und dass man es offensichtlich nötig hat, von irgendeinem Portal an so etwas erinnert zu werden. Man kann sich aber – unter Akzeptanz der Realität (ich lebe als IT- und Medienrechtsanwalt nun einmal zu großen Teilen auch in den sozialen Medien) – einfach freuen, dass die ersten 10 spannenden und verrückten Jahre rum sind und dass man standesgemäß daran erinnert wird, sich einfach mal zu freuen und stolz zurückzublicken. Ich tendiere eher zu Variante 2.

Entsprechend möchte ich diese „Jubiläum“ nutzen, um mich bei allen Unterstützern, Kooperationspartnern und allen voran Mandanten für 10 extrem aufregende und coole Jahre zu bedanken. Auch wenn es sich auf Grund der Schnelllebigkeit meines Berufs bereits wie eine Episode aus einem früheren Leben anfühlt, habe ich nicht vergessen, wie ich vor 10 Jahren aus einem kleinen Büro gestartet bin und immer weiter gewachsen bin, sowohl persönlich als auch in Bezug auf die Unternehmensgröße und den Umsatz.

Ich kann mich noch gut an die Anfänge erinnern und (nicht nur deswegen) fühle mich immer wieder daran erinnert, wenn ich junge Unternehmensgründer mit nichts als einer coolen Idee vor mir sitzen habe. Auch ich hatte damals einfach Bock darauf, mein eigenes Ding zu machen und mir nicht als Angestellter von meinem Chef sagen zu lassen, wie ich irgendetwas zu erledigen habe. Insofern verstehe ich jeden Gründer, der sein eigenes Geschäft durchziehen möchte, auch heute immer noch extrem gut. Ob das zwingend für eine gute Beratung nötig ist? Ich weiß es nicht, aber es schadet sicher nicht, wenn man sich auch menschlich in seine(n) Gegenüber hineinversetzen kann.

In den letzten 10 Jahren ist so extrem viel im Bereich der neuen Medien passiert, dass es manchmal brutal ist, ständig up to date zu bleiben. Es gilt täglich eine Flut von Informationen aus Newslettern, Internetseiten, Fortbildungen oder (ganz old school) Zeitungen aufzunehmen und zu verarbeiten, um umfassend und seriös in diesem schnelllebigen Geschäft beraten zu können. Was für andere aber eine Last sein mag, ist für mich noch immer ein privilegierter Alltag. Auch mit mittlerweile 40 Lebensjahren sauge ich täglich wie ein kleiner Junge jede noch so kleine Information aus allen Medien auf, die mir zur Verfügung stehen. Ich liebe und lebe die irrwitzig schnellen Informationen der heutigen Zeit, weswegen ich meinen Beruf liebe und mich jeden Tag darüber freue, damit Geld verdienen zu können!

Ich freue mich auf die kommenden 10, 20 und 30 Jahre und bin höchst gespannt, wie sich die Medienbranche und unser Business weiter entwickelt!

Holger Loos

1 Step 1
Haben Sie Fragen?
Wir respektieren deine Privatsphäre
keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right
FormCraft - WordPress form builder

Kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.