Keine tierische Milch, kein Käse

„Veggie-Käse“ – Keine tierische Milch, kein Käse

LG Trier, Urt. v. 24.03.2016, Az.: 7 HK O 58/15

Sind Produkte nicht aus tierischer Milch hergestellt, dann dürfen sie auch nicht als Käse bezeichnet werden.

Dies geht aus der Entscheidung des Landgerichts Trier vom 24.März.2016 (Az.: 7 HK O 58/15) hervor.

Sachverhalt

Im zugrunde liegenden Fall vertrieb die Beklagte vegetarische bzw. vegane Lebensmittel. Darunter vertrieb und bewarb sie unter anderem auch Produkte als „Käse“ bzw. „Cheese“, wobei diese nicht aus tierischer Milch hergestellt wurden.

Alternativ-Produkte dürfen sich nicht Käse nennen

Zu Unrecht, wie das Landgericht Trier nun entschied. So handele es sich bei den betroffenen Produkten um Alternativen zu den herkömmlichen tierischen Produkten, bei denen natürliche Milchbestandteile durch Fremdstoffe ersetzt werden. Dies begründe auch den Umstand, warum hier das Wort „Käse“ oder „Cheese“ fehl am Platz sei. Auch ähnliche Kombinationen wie „Veggie-Käse“ dürfe nicht für die Beschreibung der Produkte verwendet werden, so das Gericht.

Autor: Anton Peter

1 Step 1
Haben Sie Fragen?
Wir respektieren deine Privatsphäre
keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right
FormCraft - WordPress form builder

Kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.